Urlaub auf Sifnos

Urlaub auf Sifnos

Die Insel Sifnos

Die griechische, recht grüne Insel Sifnos ist 75 Quadratkilometer groß. Die Länge beläuft sich auf etwa 15 Kilometer und in der Breite misst sie ca. 7,5 Kilometer. Der höchste Punkt befindet sich mit dem Kloster"Profitis Ilias" auf 682 Metern. Es leben ungefähr 2.000 Einwohner verteilt auf 10 Dörfer. Die Küsten sind steil und die Strände befinden sich zumeist in den schönen Buchten. Sie gehört zu den Kykladeninseln. Die Nachbarinseln sind Milos, Serifos, Kimolos sowie Paros. Der Tourismus nahm die letzten Jahre stetig zu. Es werden viele Oliven, Weintrauben und Mandeln geerntet. Der Weinbau spielt ebenso eine größere Rolle wie die Töpferei und das Korbflechten. Vom Handwerk alleine können die Familien jedoch nicht leben. Vorrangig wird mit dem Tourismus verdient, welcher jedoch nach wie vor fernab eines Pauschaltourismus verläuft. Die Ursprünglichkeit wurde bewahrt. Schon in der Antike war die Kykladeninsel eines der reichsten Griechenlands. Es wurde Gold und Silber in den Minen geschürft. Die damaligen Minen sind seit ewigen Zeiten ausgeschöpft. Die Landwirtschaft und der Tourismus sind die Haupteinnahmequellen. Die bekanntesten kleinen Ortschaften sind: Kamaras mit seinem Hafen, Kastro, Appolonia, Chrysophigi, Atemonas, Faros, Cheronsis und Vathi. 

Lage und Anfahrt

Wer Urlaub auf Sifnos machen möchte, wird zumeist mit der Fähre von Athen die Überfahrt antreten. Einen Flughafen gibt es nicht. Die Ägaisinsel befindet sich 130 km südöstlich von Athen. In Griechenland gibt es viele Fährverbindungen von Athen aus zu den Inseln. Die Fährverbindungen zwischen der Hauptstadt Athen und der Kykladeninsel finden ganzjährig statt. Vom Hafen Piräus, dem größten Seehafen in Griechenland, geht es mit der Fähre direkt zum Sifnoshafen. Im Sommer finden zusätzliche Fährverbindungen vom Hafen von Rafina aus statt. Die Überfahrt vom Festland auf die Insel beträgt zwischen 2,5 und 5 Stunden, je nach Fähre. Eine weitere Reiseroute wäre, von Athen nach Milos zu fliegen, um dann zur weiteren Überfahrt mit der Fähre zu gelangen. Die Überfahrt ab Milos beträgt ca. 55 Minuten. 

Auf Sifnos geht es mit dem Bus gut von Dorf zu Dorf. Die alte Inselhauptstadt Kastro befindet sich an der Westküste. Das sehenswerte Kloster Chrissopigi befindet sich im Süden der Insel. Wie für einen Urlaub in Griechenland typisch, befinden sich die weißen griechischen Steinhäuser malerisch in die Meereskulisse eingebettet. Die Unterhaltungsmöglichkeiten sind vielseitig und der traditionelle Charakter spiegelt sich überall wieder. Ein Urlaub mit Tiefenentspannung und märchenhaften Stränden. Erholsame Wanderungen sind genau so möglich, wie das Flanieren durch die typische Dörfer. Überall duftet es und die Tavernen laden zum Fischessen ein. 


Seite / Beitrag teilen
Nicht das richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Eduard Klein
Eduard Klein
Tel: +49 (341) 221 71 505
info@airportreisen.de
Newsletter anmelden