Golf von Korinth, Griechisches Festland, Griechenland, Europa

Urlaub im Golf von Korinth

Der Golf von Korinth

Der Golf von Korinth ist ein wunderschönes Gebiet für einen Urlaub in Griechenland. Die Reise führt an einen Meeresarm des Ionischen Meeres zwischen der Halbinsel Peloponnes, Mittelgriechenland und der Region Attika. Die Region ist ein beliebtes Reiseziel für Strandurlauber, Naturliebhaber und Segler. Der Golf ist an der breitesten Stelle 24 km breit und 140 km lang. Der Tourismus hält sich in Grenzen und die Landschaft ist fantastisch. Der Golf eignet sich für viele Arten von Wassersport. In der Umgebung gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die einen Ausflug wert sind. Die Region bietet Erholung, Kultur, Spaß und Sport, was auch immer Sie bevorzugen. 

Wofür ist die Urlaubsregion bekannt?

Die Stadt Korinth ist der Ausgangspunkt zu dem Golf von Korinth. Der Golf ist sehr beliebt bei Seglern, aber auch bei Badeurlaubern. Am Golf befindet sich der Ort Loutraki mit einer Lagune und berühmtem Quellwasser. Orangen- und Olivenbäume prägen die Landschaft. Der Golf ist bekannt für sein klares Wasser und für seine Tierwelt. Die Strände sind von Kies, Steinen und auch Sand gestaltet. Am bekanntesten ist die Stadt Korinth, aber entlang des Golfs gibt es zahlreiche Städte mit sauberen Stränden und historischen Stätten. Im Golf gibt es viele Fischarten, die aus dem Meer fangfrisch auf den Teller in den vielen Restaurants kommen. Im Golf leben Delfine, Riffhaie und Meeresschildkröten. 

Warum ist die Region eine Reise wert?

Die Region ist ideal für Menschen, die Erholung suchen. Sie bietet aber auch viel Kultur durch die vielen historischen Stätten. Spaß und Sport kommen auch nicht zu kurz. Die Region ist also eine Reise wert für einen Urlaub in Griechenland.

Welches sind die besten Badestrände am Golf?

In Antikyra in 32 km Entfernung im Südwesten von Levadia liegt ein kleiner idyllischer Strand. Sergoula ist ein Kiesstrand, der von Berggipfeln und viel Grün umgeben ist.  Itea, eine kleine Hafenstadt, hat sehr schöne Badestrände. Gribovo hat einen sandigen Badestraand und liegt im Osten von Nafpaktos. Der Strand ist sehr ruhig. Xylokastro ist ein Badestrand auf der Peloponne und liegt mitten in den Bergen. Der Badestrand bietet einen guten Ausblick auf Mittelgriechenland, auf griechische Dörfer und auf Touristenschiffe. 

Wann ist die beste Reisezeit?

Die beste Reisezeit sind die Sommermonate Juni, Juli und August. Wer gerne mehr Ruhe hat, sollte in der Vorsaison im Mai oder in der Nachsaison im September hier Urlaub machen. Der Tourismus hält sich dann in Grenzen und man kann die Ruhe genießen.

Wie weit ist es vom Flughafen?

Die Anreise in diese Ferienregion erfolgt mit dem Flugzeug nach Athen. Dort können Sie sich einen Mietwagen mieten oder mit einem Überlandbus in die Region fahren. Auch mit dem Zug kann die Region erreicht werden. Der Zug benötigt etwa 60 Minuten von Athen und 90 Minuten vom Flughafen Athen nach Korinth. Die Entfernung zwischen Athen und Korinth beträgt 82 km auf der Straße. 

Was liegt in direkter Nachbarschaft?

Von Korinth nach Athen sind es etwa 82 km. Aber auch Sparta liegt mit 104 km noch in erreichbarer Entfernung, ebenso wie Theben mit einer Fahrstrecke von 164,68 km.

Welches sind die schönsten Sehenswürdigkeiten?

Zuerst sollten Sie sich die Stadt Korinth selbst ansehen. Sie ist die drittgrößte Stadt auf der Halbinsel. Ihre Altstadt wurde bereits ungefähr 4 000 Jahre v. Chr. besidelt. In und rund um Korinth befinden sich viele interessante Bauwerke und antike Ruinen.

Dann steht der 6,5 km lange Korinth-Kanal, der in den 1890er Jahren in die Felsen der Landbrücke geschnitten wurde, um den Golf mit dem Mittelmeer zu verbinden, auf der Besuchsliste. Der enge Kanal führt durch hohe, steile Felswände. Interessant sind die beiden Brücken an den beiden Eingängen des Kanals, die 1988 gebaut wurden und acht Meter tief ins Meer getaucht werden können. Es lohnt sich zuzuschauen, wenn Sie Glück haben, dass sich ein Boot oder Schiff nähert. Sehr interessant sind auch die deutschen Bunker, die auf den Hügeln hängen mit einem Blick auf den Kanal, der im Weltkrieg eine strategische Rolle spielte. Das antike Stadion in Nemea wurde um 300 v. Chr. errichtet. Das Stadion ähnelt dem in Olympia. Die venezianische Brücke in Assos diente als Aquädukt und wurde während der weiten venezianischen Besetzung zwischen 1687 und 1715 errichtet. Vom Berg Acrokorinth bietet sich eine schöne Aussicht auf Korinth und auf beide Seiten des Meeres. Und natürlich ist die Region auch Ausgangspunkt für Besichtigungen von vielen antiken Städten auf der Peloponnes und von Athen und seiner Umgebung.



Ausgewählte Pauschalreisen

Beste Pauschal-Angebote nach Preis-Leistungsverhältnis

Belohorizonte Fine Accomodation
Belohorizonte Fine Accomodation Chalkidiki, Skala Fourkas
Art
Art Athen & Umgebung, Athen
Mediterranean Olympus
Mediterranean Olympus Olympische Riviera, Litochoro
Emmantina Hotel
Emmantina Hotel Athen & Umgebung, Glyfada
Dion Palace Resort & Spa
Dion Palace Resort & Spa Olympische Riviera, Litochoro
Kassandra Palace Hotel & Spa
Kassandra Palace Hotel & Spa Chalkidiki, Kryopigi
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Eduard Klein
Eduard Klein
Tel: +49 341 221 71 505
info@airportreisen.de