Urlaub auf Koufonisi

Urlaub auf Koufonisi

Koufonisi – ein Geheimtipp

Mediterrane Küche, kaum Niederschlag, viel Sonne: Nicht umsonst gehört Griechenland zum Favoriten, wenn es um Urlaub am Strand geht. Häufig verreisen Urlauber auf die Klassiker schlechthin wie Mykonos oder Rhodos. Obwohl die schönsten Strände sich woanders befinden. Ein Ort, der in Reiseführern kaum auftaucht. Lernen Sie diesen Geheimtipp kennen, ehe ihn jeder kennt.

Anreise und Lage

Die abgeschiedene Lage dieser Insel begründet wahrscheinlich ihre Unbekanntheit bei Reisenden. Denn Koufonisia befindet sich im äußersten Osten der Kykladen. Sie wird somit auf Kykladen-Karten leicht übersehen und ist aufgrund ihrer Lage weniger stark von Fähren erschlossen. Koufonisi bezeichnet in erster Linie ein Archipel im Osten der Kykladen. Liegend zwischen Naxos und Amorgos. Die kleinste, aber als einzige bewohnte Insel dieses Archipels heißt Pano Koufonisi oder Koufonisia. Wer hier seinen Urlaub verbringen will, ist auf eine Fähre angewiesen. Koufonisia wird direkt von Naxos und anderen Inseln angefahren. Wollen Sie neben Strand andere Aktivitäten unternehmen, bleiben sie maximal drei Nächte.

Das sollten sie wissen, bevor Sie reisen:

• Nur mit Fähre erreichbar

• Fähre verkehrt täglich

• Zeit zur Erkundung: Zwei Nächte/Ein Tag

Die Karibik von Griechenland

Die lange Anreise mit einer Fähre kann mühsam erscheinen. Sobald Sie aber mit der Fähre am Hafen anlegen, werden Sie merken: Die Strapazen haben sich gelohnt. Am Hafen schaukeln Fischerboote im glasklaren Wasser. Braun gebrannte alte griechische Männer gehen der Fischerei nach. In der Bucht plätschert glasklares, türkis gefärbtes Wasser an den weißen Sandstrand. Ein paar wenige Touristen liegen in der Mittagssonne. Wie auf einer Postkarte erhebt sich hinter dieser Kulisse eine Siedlung im Stil der Kykladischen Architektur: strahlend weißer Verputz, blau gestrichene Tür- und Fensterrahmen, minimale Grundformen. Am Abend mausert sich dieses Dorf zu einer Meile, auf der man einen Urlaubstag ideal ausklingen kann. Genießen Sie bei einem Glas Wein an der Bar den Sonnenuntergang, essen Sie frischen Fisch in einer der gediegenen Tavernen und holen Sie sich danach ein Eis. Vom Hafen aus führt ein breiter Schotterweg für Fußgänger der Küste entlang. Auf diesem Weg finden sie unzählige Bademöglichkeiten, um an diesem traumhaften Strand Platz zu nehmen. Zum einen können Sie sich an einem der kostenlosen öffentlichen Strände entspannen:

Paralia Finika (15 Minuten zu Fuss vom Hafen)

Paralia Italida (30 Minuten zu Fuss vom Hafen)

Paralia Pori (60 Minuten zu Fuss vom Hafen)

Oder Sie laufen die ganze Küste ab. Das lohnt sich: Der Weg führt über die schroffe und wilde Topologie dieser Insel. Hie und da werden Sie entlegene Buchten entdeckten, wo Sie ihr Badetuch ausbreiten können, um ganz allein die Schönheit des ägäischen Meeres zu genießen. Wenn Sie noch weiterlaufen möchten, empfiehlt sich ein Spaziergang in den Norden. Eine Ruine einer griechisch-orthodoxen Kirche gibt ein Einblick in die Vergangenheit.

Das sollten Sie erlebt haben:

• Die Küste ablaufen und sich an einem der wunderschönen Strände entspannen

• Einen Abend im Dorf verbringen

• Ruinen im Norden ansehen

 



Ausgewählte Pauschalreisen

Beste Pauschal-Angebote nach Preis-Leistungsverhältnis

Koufonisia Hotel
Koufonisia Hotel Koufounissi (Kykladen), Koufonisia
Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater -   Anna Stephan
Anna Stephan
Tel: +49 341 221 71 505
info@airportreisen.de