Ios Urlaub buchen

Ios Urlaub buchen

Die Insel Chios

Jedem Fan von Griechenland ist sicher die Partyinsel Mykonos oder Santorin ein Begriff. Doch als besonders zauberhafte Insel zählt auf jeden Fall Chios. Sie ist weltbekannt für ihre Mastixherstellung. Wer hier im Urlaub weilt, sollte einmal nach Mastichoria fahren, um das Produkt kennenzulernen. Das Eiland befindet sich in der Nähe zur Türkei im Norden der Ägäis und liegt größenmäßig auf dem fünften Platz.

Anreise

Zur Insel Chios gelangt man von der Stadt Mytilini auf Lesbos. Die Fahrt mit der Fähre dauert etwa drei Stunden. Von Athen gehen Flüge. Auf dem Eiland kann man sich Motorräder oder Autos mieten, um eigene Erkundungen anzustellen.

Baden am Strand oder ein Museumsbesuch 

Es gibt zahlreiche Bademöglichkeiten, zum Beispiel Karfas, ein Strand südlich der Hauptstadt. Dort gibt es feinkörnigen Sand, klares Wasser sowie Sonnenschirme, Liegen und Wassersportgeräte zum Ausleihen. Agia Fotini nahe dem Dorf Kallimasia ist ebenfalls ein sehr schöner und beliebter Strand. Er ist von Kieselsteinen und sehr klarem Wasser umgeben. Einen sehr naturbelassenen Strand gibt es nahe dem Dörfchen Mesta. Elinda ist ein Strand mit himmelblauem und klarem
Wasser. In seinem Umfeld liegen schwarze glatte Kieselsteine aus vulkanischer Lava. In der Nähe eruptierte nämlich vor mehreren Jahrhunderten ein Vulkan. Das Eiland beherbergt auch einige Museen, welche sich zu besuchen lohnen. Ein Beispiel ist das Byzantinische Museum, dass sich in einer ehemaligen Moschee des 19. Jahrhunderts befindet. Es zeigt Kunstwerke, Grabsteine sowie weitere Schätze. Im Archäologischen Museum gibt es Töpferwaren, Skulpturen sowie Münzen des Neolithikums zu bewundern. Außer diesen Museen sollte man einen Ort unbedingt aufsuchen, nämlich das Dörfchen Pyrgi, welches zu den besonderen Dörfern in ganz Griechenland zählt. Hier finden sich labyrinthartige und enge Straßen. Die Fassaden der Gebäude beinhalten weiße und graue Muster in geometrischer Form oder als Tiere, Blätter und Blumen. Der Ort ist wirklich hinreißend.

Mastix aus Griechenland

Die kleine Griecheninsel ist für ihr Mastixdorf namens Masticahoria berühmt. Hier kultivieren die Einwohner seit vielen Jahrhunderten Mastix-Harz. Die Mastixbäume enthalten einen Saft, der für sie etwa die Bedeutung wie der Ginseng in China hat. Es ist eine beeindruckende Substanz, die für die Heilung von Erkrankungen und viele andere Dinge verwendet wird.

Dort leben die Menschen und Gäste mittelalterlich, obwohl auch moderne Technik und Klimaanlagen zur Verfügung stehen, auch in den Pensionen und Hotels. In den Masticahoria erleben die Menschen und Touristen eine Art von Selbstbildung und lernen mit Spaß. Hier erlebt man leckere Küche, Wein, Sonne und Strand, eben das volle Paket. Hier ist Urlaub eine pure Freude und man nimmt viele spannende Eindrücke mit nach Hause.

Nachbarinseln

Wer kaum besuchte Stände sowie idyllische Natur erleben will, besucht idealerweise Inousses, eine Inselgruppe in östlicher Nachbarschaft. Dort hat ausschließlich deren Kerninsel Inousses Einwohner. Inousses kann nur per Schiff bereist werden oder im Sommer von der Athener Vorinsel Piräus. In nordwestlicher Entfernung befindet sich die Felseninsel Psara, deren Hauptort im Stil der Kykladen gebaut wurde. Dort kann man etwas abgeschieden urlauben, was sich für Erholungssuchende geradezu anbietet. Psara ist per Schiff erreichbar. 

 


Seite / Beitrag teilen
Newsletter anmelden