Astypalaia, Südliche Ägäis, Griechische Inseln, Griechenland, Europa

Urlaub auf Astypalaia

Die Insel Astypalaia

Zwischen Dodekanes und Kykladen findet man die kleine idyllische Eiland Astypalaia. Das paradiesische Fleckchen Erde in Griechenland, haben bis dato wenige Touristen für sich entdeckt. Momentan kommen meistens Einheimische auf das Juwel inmitten der Ägäis, um ein ursprüngliches Griechenland erleben zu können und genau hier Urlaub zu machen. Die Destination Astypalaia wird auch als Schmetterling der Ägäis bezeichnet, weil die Insel einem Schmetterling ähnelt. Sie liegt eingebettet zwischen den Kykladen und den Inseln des Dodekanes und ähnelt einem Pataloudo. So bezeichnen die Einheimischen einen Schmetterling.

Die Besonderheiten 

Das Eiland erscheint in der Regel karg, bei genauerer Betrachtung, wird man schnell ihre Besonderheiten erkennen. Besonders prägend sind ihre landschaftlichen Besonderheiten, wie die hohen Berge, satte grüne Ebenen, die kleinen Kirchen, die Windmühlen und die Klöster. All diese Dinge prägen diese Region sehr. Diese bezaubernde Destination kann ursprüngliche und einsame Strände bieten, wie auch zahlreiche Höhlen und Fjorde.

Die schönsten Strände 

Der Ort mit seinen Traumstränden, lockt schon ab Mitte April durch ihr mildes Klima Touristen und Einheimische an. Hier finden sich einsame und abgelegene Strände, um alleine schwimmen zu gehen. Wer also Ruhe sucht ist hier auf der Insel genau richtig. Den Strand von Péra Gialós erreicht man zu Fuß sehr schnell, denn er ist sehr zentral gelegen. Von Chora aus gelangt man auch ganz schnell zu Fuß an den Strand von Livadi. In der Regel sind alle Strände mit einem Roller oder Auto gut erreichbar. Wer seinen Urlaub im Sommer auf dem Eiland verbringen will, kann auch die Strandbuslinie nutzen. Ein besonders beliebter Strand ist der Plakes, der sich in der Umgebung von Stenos befindet. Stenos ist die Verbindung zwischen den Flügel der Schmetterlingsinsel. Diese enge Landzunge selbst ist ebenfalls von zwei herrlichen Stränden umgeben.
Weitere sehenswerte Strände sind in Vatses und in der Nähe des traumhaften Fischerdorfes Maltezana zu finden. Einer der schönsten Strände in Griechenland ist allerdings Agios Konstantinos. Hier befindet sich auch eine kleine Kirche, die sich in den letzten Jahren zum Touristenmagneten herauskristallisiert hat.

Die Sehenswürdigkeiten

Die Burg dieses Ortes zählt zu berühmtesten Sehenswürdigkeiten und geht auf die Zeit der Plünderer und Eroberer zurück. Die Burg befindet sich 130 Meter über dem Meeresspiegel und ist schon fast als Festung zu bezeichnen.  Prägnant sind aber vor allem die Kalksandsteinhäuser, welche man sonst nur auf Santorini findet. Herausragende Sehenswürdigkeiten sind aber die weißen Windmühlen Paliomylos und der Berg Mesa Nisi mit seinem Aussichtspinkt Kastellanos.

Nachbarinseln

Neben Samos, Ikaria, Patmos, Kalymnos sind nur einige der insgesamt 10 Nachbarinseln in der Ägäis. Hier können Urlauber einen ganz tollen Wandertourismus erleben und viele einsame Strände und Buchten entdecken. Auch die Nachbarinseln sind immer einen Besuch wert.

Entfernung Flughafen

Die Destinantion hat einen Flughafen man kann also von Athen oder auch von Leros den Zielort anfliegen. Hierbei sollte beachtet werden, dass wöchentlich nur beschränkt geflogen wird. Die Flüge aus Athen gehen nur sechs Mal in der Woche, der die Reisenden direkt zum Inselflughafen bringt. Man sollte aber beachten, dass die Flüge rechtzeitig gebucht werden. Die Anreise zieht sich grundsätzlich immer etwas länger hin, aber es gibt noch die Option Fähe.



Ausgewählte Pauschalreisen

Beste Pauschal-Angebote nach Preis-Leistungsverhältnis

Seite / Beitrag teilen
Nicht das Richtige gefunden?
Kontaktieren Sie einen unserer Berater!
Berater - Anna Stephan
Anna Stephan
Tel: +49 341 221 71 505
info@airportreisen.de